MitarbeiterInnen

Karin Burg
Ich habe mich noch einmal aufstellen lassen, weil ich den Fusionsprozess abwarten möchte und gespannt bin, wie es weitergeht.


Renate Clasen
Ich gehöre seit 2009 dem Kirchenvorstand an und habe mich entschlossen, erneut zu kandidieren. Mein Ziel ist es, mich dafür einzusetzen, dass auch nach der Fusion das
Albert-Schweitzer-Zentrum ein Haus der „offenen Begegnung“ im Parkfeld bleibt.


Gisela Keßler
Im Kirchenvorstand möchte ich dazu beitragen, dass die Gemeinde aus dem christlichen Glauben heraus verantwortlich für einzelne Menschen und für die Gesellschaft handelt. Gespräche über theologische Fragen und ihren Lebensbezug sowie die Eine-Welt-Arbeit sind mir besonders wichtig.


Karin Deyßenroth
Ich hatte schon immer Interesse an Theologie und christlicher Gemeinde, die gemeinsame Feier des sonntäglichen Gottesdienstes, das Lesen und Sprechen über Gottes Wort im Rahmen unseres übergemeindlichen ökumenischen Bibelkreises. Wichtig war und ist mir die Umsetzung des Glaubens in meinen Alltag, deswegen möchte ich unsere Albert-Schweitzer-Gemeinde jetzt aktiv bei der Hauptkirchengemeinde begleiten und unterstützen.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken